21. Internationaler Deutscher Polizeigolfcup 2017 in Gleidingen

Der 21. Internationale Deutsche Polizeigolfcup 2017 wird in Gleidingen bei Hannover ausgetragen.

Austragung

Austragungsort

Abschläge

Spielbedingungen

Gespielt wird nach den offiziellen Golfregeln (einschließlich Amateurstatut) des Deutschen Golf Verbandes e.V. und den Platzregeln des austragenden Golfclubs, dem GC Gleidingen e.V.. Das Wettspiel wird nach dem EGA-Vorgabensystem ausgerichtet. Einsichtnahme in diese Verbandsordnung ist im Sekretariat möglich. Die HCP-Klassen A und B spielen zuerst in Rethmar und am zweiten Tag die Bahnen Grün und Rot in Gleidingen, die HCP-Klassen C und D zuerst die Bahnen Grün und Rot in Gleidingen und am zweiten Tag in Rethmar. Die Fahnenpositionen bleiben an beiden Tagen ünverändert, um die Vergleichbarkeit sicherzustellen.

Vorgabewirksamkeit

Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind alle aktiven und ehemaligen Polizeibedienstete sowie deren Ehe- und Lebenspartner/Innen, die Amateure und Mitglied eines DGV (oder international der EGA) angeschlossenen Golfclubs sind.
Vorgabegrenze: Die Höchstvorgabe beträgt in allen Klassen -32 für Herren und -36 für Damen. Entscheidend ist die Vorgabe zum Meldedatum. Spieler/Innen, die einem ausländischen Club angehören, müssen vor dem 1. Wettspieltag ihre Vorgabe durch Vorlage eines aktuellen Vorgabestammblattes nachweisen. Spieler/Innen, die zu Wettspielbeginn die zulässige Höchstvorgabe überschreiten, starten mit der Höchstvorgabe.

Höchstzahl der Teilnehmer

Das Teilnehmerfeld ist auf 250 Spieler/Innen begrenzt. Gehen mehr Meldungen ein, entscheidet das frühere Datum des Meldeeingangs. Es wird eine Warteliste geführt. Der Veranstalter behält sich die Vergabe von Wildcards, auch mit höherem Hcp vor.

Wertung